Was Ihre Kunden in der Krise nicht von Ihnen erwarten würden: Sagen Sie fröhlich „Hallo“. Mit klug ausbalancierter Hoffnungsfreude und ungewöhnlichen Neuigkeiten.

Jetzt erst recht. – Wer sich in turbulenten Zeiten bei seinen Kunden aufmerksamkeitsstark abheben will, sollte kommunikativ mit kräftigen positiven Zügen gegen den Strom schwimmen. Damit ist eigentlich schon alles gesagt.

Aber wie geht das? Vor allem, wenn eine äußerst schwierige Marktlage an den Grundfesten des Unternehmens rüttelt? Zunächst: Kaum etwas beeindruckt in der Krise mehr als eine positive Entschlossenheit, die aus der Kombination von Mut und Hoffnungsfreude erwächst. Auch Ihre Kunden werden sich in unruhigen Gewässern befinden, da sind inspirierende und aufmunternde Impulse willkommen. Kreieren Sie diese.

Die phantastischen Details herausarbeiten
Meist sind es gar nicht die großen Themen, die in turbulenten Zeiten eine aufmunternde Bedeutung entfalten können, da eben diese durch die Krise betroffen vielfach verloren gehen. Vielmehr sind es die phantastischen Details der Menschen und ihrer Arbeit, mit denen wir bewegende Storys kreieren können: der Charme außergewöhnlicher Kompetenzen der Mitarbeiter*innen; das wunderbare Beziehungsgeflecht im Unternehmen, das Service für den Kunden erlebbar macht; die vortreffliche Wirksamkeit besonderer Werkzeuge oder Prozesse, das Verblüffende einer ungewöhnlichen Lösung, die Kraft beeindruckender Zahlen, Daten und Fakten; oder die erfolgreichen Anstrengungen in dieser ungewöhnlichen Zeit.

Kurz: ein spannender Blick hinter so manche Kulisse. Dabei geht es stets um Ihre Kernbotschaften, welche diese auch immer sein mögen: vielleicht anspruchsvoll, maßgeschneidert, innovativ, funktional, exklusiv oder dauerhaft. Setzen Sie sich ab mit aufmunternden Signalen an Ihre Kunden. Und by the way: Auch intern wird eine solche Kommunikation echte Wirkung entfalten.

ReStart. Jetzt anpacken.
Es grüßt Sie
Ihr ReStart-Team